dieSe "Yogaengel" unterstützen und vertreten mich an, auf und in der Nähe der Alster:

Kathinka Walter

Ich atme ein und komme zur Ruhe. Ich atme aus und lächle. Heimgekehrt in das Jetzt wird dieser Moment ein Wunder. (Thich Nhat Hanh)

         

 

 

Ich habe Yoga während meiner Ausbildung (2001) als Tänzerin in England entdeckt und im Laufe der Zeit immer mehr Parallelen zwischen beiden Bewegungsformen und Philosophien gefunden. Der Fokus auf dem Moment und das nach innen Hören um ehrlich mit sich und dem Gegenüber zu sein, sind wichtige Bestandteile für mich geworden, und in einer Zeit wo wir täglich einer Fülle von Reizen ausgeliefert sind, wird für mich dieses Bewußtheit immer notwendiger. Yoga bietet mir den Moment des Innehaltens – ob auf der Matte oder im täglichen Alltag – um noch intensiver und reflektierter jeden Moment erleben und genießen zu können.

 

 

 

Neben meiner intensiven Yogapraxis (u.a. Ashtanga, Vinyasa Flow, Yin Yoga) mit verschiedenen Lehrern in England, Portugal und Deutschland, wie z.B. Manju Pattabhi Jois, Joey Miles und Durga Devi, unterrichte ich seit 2008 Yoga (Vinyasa Flow) für Tänzer und Nicht-Tänzer und kombiniere meine Tanzkenntnisse mit meiner Yogapraxis. Vinyasa Flow ist ein dynamischer Yogastil, der durch fließende Sequenzen kraftvolle Yogastellungen (Asanas) und Dehnungen miteinander verbindet und diese mit einer intensiven Atemtechnik (Ujjayi-Atmung) kombiniert. Es ist gleichzeitig körperlich und geistig herausfordernd, doch auch entspannend und meditativ. Es verhilft zur Erfrischung von Körper und Geist und verschafft innere Ruhe und Gelassenheit. Seit 2013 biete ich auch Yoga mit live Musik an und nutze die Musik um noch mehr Einklang zwischen Atem, Bewegung und Stille zu finden.

 

Das Teilen meiner Freude und meiner Erfahrung mit dem Yoga, beglückt mich sehr und der Austausch sowie die Möglichkeit anderen Yoga näher zu bringen erfüllt mich. Mein Unterrichten ist von dem Wunsch bestimmt für jeden ein individuelles Erfahren von Yoga zu ermöglichen, den Moment zu genießen und das Davor und Danach in den Hintergrund rücken zu lassen. 

 

Ich bin Mitglied des Independent Yoga Network (www.independentyoganetwork.org) und unterrichte auf Deutsch und auf Englisch.

 

Kathinka hat ihre Ausbildung bei Power Yoga Germany gemacht.

 

Kathinka unterrichtet immer freitags von 18:00 -19:15h eine YIN YOGA Klasse und die Dienstag Frühstunde  im Yogaloft von 7:15 - 8:30h,  und ab und an unterrichtet Kathinka auf dem Alsterschiff. Ganz besonders sind ihre "Go with the flow" Workshops auf der Alster untermalt mit Live-Musik von Tommy ihrem Freund (am 27.4. und 26.10.2017).

 

 

Eveline Sander

Lerne loszulassen, das ist der Schlüssel zum Glück. - Buddha

 

Nach einer 3-wöchigen ayurvedischen Reinigungskur auf Sri Lanka war meine Begeisterung für die ayurvedische Gesundsheitslehre grenzenlos. 

Aus Überzeugung an der ayurvedischen Lebensweise wurde meine Leidenschaft zur Berufung. 2016 absolvierte ich eine Ausbildung als ayurvedische inspirierte Hatha-Yogalehrerin und Gesundheits- und Ernährungstherapeutin an der Europäischen Akademie für Ayurveda in Birstein. 

 

Nach Ayurveda, einer 5.000 Jahre alten indischen Wissenschaft vom Leben, ist jeder Mensch in seiner körperlichen und psychischen Zusammensetzung einzigartig.

Lerne deine eigene Konstitution, deine Stärken und Schwächen, deine Vorlieben und dein Verhalten besser kennen, um deine persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten voll ausschöpfen zu können.

 

 

Ayurvedisch inspirierter Yogaunterricht ist typgerecht auf die individuellen Bedürfnisse und Beschwerden ausgerichtet.

Gemeinsam arbeiten wir mit Unterstützung von - Yogaübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Meditation - am persönlichen dynamischen Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele.

Yoga & Ayurveda gemeinsam wirken sie (noch) besser!

 

Eveline unterrichtet jeden 1. MIttwoch im Monat die Relaxstunde und die All Levelstunde. Sie wird die Yoga auf der Alster Stunde am Morgen unterrichten. Außerdem sind Workshops zum Thema Yoga und Ayurveda mit Eveline geplant.

Nicole Völcks

Öffne die Augen und du siehst das Licht. Schließe die Augen und das Licht ist in dir.“         Marino Lazzeroni

Meine Liebe zum Yoga begann vor etwa neun Jahren: Ich kann mich gut daran erinnern, wie ich nach meiner ersten Stunde körperlich erschöpft, in unvorstellbare Richtungen gedehnt aber dermaßen entspannt, ausgeglichen und glücklich auf meiner Yogamatte lag. In diesem Augenblick war es um mich geschehen und seitdem gehört Yoga zu meinem Alltag.

Nach mehreren Jahren der Praxis wuchs der Wunsch in mir, mehr über Yoga zu erfahren, und ich absolvierte meine 200 Stunden Ausbildung bei Power Yoga Gemany. Vor, während und nach dieser Ausbildung habe ich mich im Bereich Yin-Yoga mit weiteren 100 Stunden qualifiziert.

An Yoga fasziniert mich dessen Vielfalt, Fülle und Bereicherung: In einer dynamischen Asanapraxis genauso wie bei Pranayama, einer Meditation oder in einer Yin-Yoga-Stunde sich zu fokussieren und bei sich anzukommen, den Geist zur Ruhe zu bringen und Energie für den Alltag zu sammeln.

Bei „Yoga an der Alster“ unterrichte ich immer dienstags von 7.15 – 8.30 Uhr die Early Bird Yogastunde sowie jeden 1. Sonntag im Monat die Relax Yogastunde. Meine Stunden sind geprägt von einem kraftvollen, dynamischen Flow bis hin zu der Möglichkeit, gänzlich in einem Asana zu versinken und damit körperlich und geistig zu entspannen und loszulassen. Immer mit einer großen Portion Hingabe, Begeisterung und Freude.

 

Nicole unterrichtet die Dienstag Early Bird Stunde und jeden 1. Sonntag im Monat das Relax Yoga um 16.00h

Julia Jäger

"Mit Yoga lässt sich das Chaos widerstreitender Gedanken besänftigen." (B.K.S. Iyengar)

 

 

Vor über acht Jahren habe ich in Yoga den perfekten Ausgleich zu meinem schnelllebigen Alltag entdeckt. An Yoga fasziniert mich besonders, dass man während der Praxis vollständig die äußere Welt vergessen, das Gedankenkarussell anhalten und sich ganz auf seine innere Stimme konzentrieren kann.

 Und das ist längst nicht alles, was Yoga einzigartig macht. Yoga verwendet einen ganzheitlichen Ansatz und vereint verschiedenste Komponenten. Damit geht es weit über Sportübungen hinaus. Neben einem Training des Körpers durch Asanas wird der Atem durch Atemübungen (Pranayama) und der Geist durch Meditation integriert. Besonders gut wirken diese Komponenten, wenn Yoga an einem Wohlfühlort und unter freiem Himmel praktiziert wird - so wie bei meinem "Lieblingsyoga" auf dem Alstersteg. Sonnenstrahlen und Alsterprana am frühen Morgen zu tanken ist ein absolutes Highlight und der perfekte Start in den Tag. 

 

 

 

Julia ist zertifizierte Yogalehrerin (Yoga Alliance) und hat eine Ausbildung in Ashtanga, Kundalini und Shivananda Yoga in Travemünde genossen. Aus der anfänglichen Neugier mehr über Yoga und seine Hintergründe zu erfahren, entstand Freude an der Weitergabe dieser Jahrtausende alten Tradition.

 

Julia unterrichtet Yoga auf dem Alstersteg und ab und an vertritt sie im Yogaloft.

Melanie Hügel

„The brain is the hardest part of the body to adjust in asanas.“ B.K.S. Iygenar

 

 

Yoga & ich – das war am Anfang eher eine harte Nuss. Denn als bewegungsfreudiger Mensch, eher quirlig als ruhig von Natur aus – das wollte zuerst nicht so richtig zusammenpassen. Losgelassen hat es mich jedoch nicht mehr – der Weg auf die Matte wurde schnell in den wöchentlichen Rhythmus eingebaut und schon bald habe ich mich fast täglich auf der Matte gefunden. Die Begeisterung wuchs in jeglicher Hinsicht. Yoga über die Matte hinaus ins Leben zu integrieren – das war und ist es, was mich bis heute fasziniert und eigentlich die größte Bereicherung ist.

 

Yoga ist für mich ein andauernder Prozess!

 

 

Den vielen Lehrern auf meinem Weg bin ich immer wieder auf´s Neue dankbar. Oft begegnen mir Jahre später Sätze, Gespräche aus einer Stunde, einem Workshop, einem Training, spiegeln sich in alltäglichen Situationen wieder und zeigen mir die Präsenz von Yoga in seiner Ganzheit: Atem und Bewegung - Bewußtsein sowie Achtsamkeit im Hier & Jetzt – in Körper, Geist & Seele.

 

Für mich ist Yoga ein Weg zu sich selbst zu kommen und dadurch zu Allem.

 

Der Atem ist das Wesentliche im Yoga, da er das Wesentliche im Leben ist – und im Yoga geht es um das Leben." T. Krishnamacharya

 

Der Atem als Wegbereiter. Pranayama (Atemübungen) und Mudras (Fingerübungen) sind wesentlicher Bestandteil meiner Klassen. Meinen Unterricht gestalte ich je nach Level herausfordernd und mit harmonisch aufeinander abgestimmten Übungen. Mal sanft, mal kraftvoll fließend geprägt durch den Vinyasa Yoga Stil. Alles fließt - Atem und Bewegung wird eins. Jede Stunde folgt dabei einem Spannungsbogen, der dich Einswerden lässt, der dich und deine Gedanken zur Ruhe kommen lassen. Yoga ist eine eine Reise, die dich mit jedem Atemzug näher zu dir bringt, die dich frei sein lässt, die Dich ganz Du selbst sein lässt! Authentisch. Sich öffnen - dem Neuen und dem Unbekannten und dabei wunderbares entdecken!

 

All diese Übungen verankern Dich. Lassen Dich mit dem Herzen strahlen. Lassen Dich Deine eigene Mitte finden – das gibt Kraft und schenkt Dir pure Lebensfreude.

 

Und genau das ist es, was mir am Unterrichten so viel Freude bereitet:

zu sehen, was dabei raus kommt!! Lebensfreude spiegelt sich in strahlenden, glücklichen und zufriedenen Gesichtern - herrlich !! Ich liebe es!

 

 

Melanie unterrichtet bei Yoga an der Alster in Vertretung auf dem Steg, auf dem Alsterschiff und im Yogaloft!

Katrin Schwerdtner

Sri K. Pattabhi Jois: „Do your practice and all is coming."

Yoga und Reisen – Reisen und Yoga, meine beiden großen Leidenschaften. Anfang 2015 wurde dann nicht nur der Wunsch größer, beidem mehr Raum zu geben, sondern auch die Frage nach „dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“. Also zog ich los, mit minimalem Gepäck, Reise-Yogamatte und offenem Herzen auf der Suche nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens und mit dem Wunsch, die Wurzeln des Yoga zu entdecken.

Nach einem 200 Stunden Vinyasa Flow Teacher Training in Nicaragua zog es mich nach Indien, wo ich mein entspanntes Traveller-Dasein gegen das disziplinierte Leben in einem traditionellen Ashram eintauschte und ein 300 Stunden Advanced Teacher Training Hatha-Ashtanga anschloss. Zwischendurch rollte ich meine Matte noch in Costa Rica, Panama, auf den Philippinen, in Singapur, Malaysia, Thailand und Marokko aus und ließ mich überall auf der Welt von großartigen Yogis und Yoginis ausbilden und inspirieren. Zurück im Heimathafen Hamburg folgte dann eine Yin Yoga und Yoga Nidra Ausbildung sowie verschiedene Massage-Ausbildungen, unter anderem für Thai Yoga, Shiatsu und ayurvedische Massagen.

Ob ich Antworten gefunden habe? Zumindest nicht die, die ich meinte zu suchen. Dafür habe ich aber die Erkenntnis gewonnen, dass man große Abenteuer nicht nur in weiter Ferne erleben kann und Spiritualität an der Supermarktkasse genauso möglich ist wie am Fuße des Himalaya. Meine bisher spannendste und schönste Reise ist meine Yogareise, dieser lange, mal holprige, mal sanfte Weg zu mir selbst. „Yoga ist die Reise des Selbst, durch das Selbst, zum Selbst.“ (Bhagavad Gita)

Yoga zu unterrichten und auf diese Weise die Erfahrungen meiner Yoga-Reise teilen zu können, ist für mich das größte Glück. Ich freue mich, dich auf deiner eigenen Reise zum Selbst ein Stück begleiten zu dürfen.

 

 

Katrin ist Vertretungslehrerin bei Yoga an der Alster.

Anke Ulrich

Mein kleiner Sohn lehrt mich täglich im Moment zu sein. Mein kleiner Guru.

 

Meine Liebe gehört dem Vinyasa Yoga, die Verbindung von kreativen, fliessenden Sequenzen, körperlicher Anstrengung und geistiger Aufmerksamkeit. Das gibt innere Ruhe, Freiheit und mehr Gelassenheit.

 

Ein meditativer Zustand der sich grandios anfühlt, auch weit nach der Yogastunde. Das ist Magie für mich.

 

Yoga kann so viel! Wurzeln geben, Dich aufräumen, Klarheit schaffen, übt Dich in Zuversicht und Selbstliebe.

 

Yoga kann nicht alles! Aber es lohnt sich, jeden Tag die Matte auszurollen.

 

 

 

2011 fand ich mit Rachel Hull, Anna Smallwood und Emil Wendel die Lehrer und Mentoren, die wie ich den Fokus auf intelligente und fließende Bewegungen in der Yoga Paxis legen und eine enge Verbindung zu einem ayurvedischen Lebenstil haben. Ich bin nach den Standards der International Yoga Alliance ausgebildet und bilde mich regelmäßig fort.

 

 

Anke unterrichtet vertretungsweise bei Yoga an der Alster, auf dem Steg, auf  der Alster und im Loft.